Startseite » Ratgeber » Zimmerpflanzen » Exotische Zimmerpflanzen

Exotische Zimmerpflanzen

Bromelie

Egal welcher Wohn-Typ Sie sind, Zimmerpflanzen tragen zum Wohlfühlen bei. In Kombination mit den unterschiedlichsten Accessoires wirken sie in jedem Raum anders. Gerade in den ersten Monaten des Jahres, in denen es draußen noch nicht viel Blühendes und Grünes zu sehen gibt, bringen Zimmerpflanzen Frische und Farbe ins Haus. Der Tannenbaum ist entsorgt und die Weihnachtsdeko ist wieder in Kartons verschwunden. Genau der richtige Zeitpunkt, um mit kleinen oder großen Accessoires ein neues Wohngefühl zu schaffen.
Bromelien verleihen jedem Raum eine exotische Note. Denn die Blüten- und Blattformen sind alles andere als alltäglich. Knallige Farben und unkonventionelle Formen – das bringt Schwung und einen Hauch von Exotik in die Wohnung! Außerdem sind Bromelien sehr pflegeleicht und langlebig. Denn sie sehen nicht nur während der Blüte toll aus. Das, was oft als Blüte bezeichnet wird, ist eine Ähre, aus der sich die eigentlichen Blüten herausschieben. Die Blüte kann bis zu einem halben Jahr dauern. Und wenn das passiert heißt es: GENIEßEN! Denn Bromelien blühen nur ein Mal in ihrem Leben. Danach sollte die Pflege nicht unterbrochen werden, denn die Bromelie bildet Ableger. Aber nicht nur das, auch die Pflege dieser Schönheiten weicht von Schema F ab – ist aber sehr einfach:

Gießen: Da die meisten Bromelien das Wasser nicht über die Wurzeln aufnehmen, müssen die Blatttrichter regelmäßig mit Wasser gefüllt werden. Dazu eignet sich am besten weiches Gießwasser, wie z.B. Regenwasser.

Düngen: Im Sommer sollte regelmäßig gedüngt werden. Dabei allerdings das Substrat nicht in die Blatttrichter.
Standort: Im Sommer fühlen sich die meisten Bromelien im Freien wohl. Im Zimmer stehen sie gerne hell und warm, aber ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Folgende Sorten sind besonders schön:

VRIESEA SPLENDENS „ERA“, Flammendes Schwert
Die Vriesea splendens ist sehr langlebig. Der Blütenstand kann bis zu 100 cm hoch werden. Aus der ca. 30 cm langen Ähre schieben sich dann die gelbe Blüten heraus. Die bilden einen schönen Kontrast zu den dunkelgrünen, gebänderten Blättern.

AECHMEA „PRIMERA“, Lanzenrosette
Auffällig ist die Aechmea „Primera“ durch ihre derben, silbrig schimmernden Laubblätter. Der zarte, rosa Blütenstand bildet dazu einen interessanten Kontrast.

TILLANDSIA „OERSTEDIANA“
Die Tillandsia Oerstediana besticht durch ihre Blätter, die auf der Unterseite silber schimmern und oben dunkelgrün sind und die kanariengelbe Ähren.

TILLANDSIA LEIBOLDIANA „MORA“
Toller Hingucker durch den lila Blütenstand und die kräftig grünen Blätter.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Zimmerpflanzen"

Mini-Pflanzen: Klein aber oho!

Ob auf Tischen, Kommoden oder Fensterbänken: Mini-Pflanzen sind gerade voll im Trend. Im Gegensatz zu ihren…

Trendpflanzen Sukkulenten

Wer keinen grünen Daumen oder nur wenig Zeit für sein grünes Hobby hat, kann sich über…

Grünpflanzen: Für ein schönes Zuhause

Egal welcher Wohn-Typ Sie sind, Zimmerpflanzen tragen zum Wohlfühlen und zur Harmonie bei. In Kombination mit…

Orchidee: Farbtupfer zum Wohlfühlen

Es gibt kaum einen Haushalt, in dem sie nicht zu finden ist - die Orchidee (Orchidaceae).…

Klassiker zum Fest: Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern gehört zum Fest einfach dazu!

Orchideen-Lexikon

Auf der Beliebtheitsskala der Zimmerpflanzen stehen Orchideen besonders weit oben. Dafür gibt es einen guten Grund:…

Scroll Up